Mai 21

Salesforce bunter gestalten – Hinweise und Infos mit kleinen Icons unterstützen

Machen Sie das Thema CRM doch ein bisschen bunter. Helfen Sie Ihren Kollegen mit kleinen Hinweisen oder Info-Grafiken bei der Orientierung. Diese lassen sich super simpel per Formelfeld in die Applikation integrieren.

Das Ganze kann dann z.B. so aussehen:

lead warnung[Beispiel: Warnung auf einem Lead.]

Oder auch in einer Listenansicht:

opportunity listenansicht warnung[Beispiel: Warnung in einer Opportunity-Listenansicht]

Als Grundlage nutze ich meistens das Graphics Pack von der AppExchange. Sie können aber auch eigene Grafiken erstellen und diese im Tab „Dokumente“ abspeichern.

Wie das Ganze funktioniert, zeige ich in diesem Screencast. Film ab!

Viel Erfolg beim ausprobieren – Über Rückmeldungen freue ich mich wie immer sehr.

//Hannes

Mrz 21

6. Berliner Salesforce.com User-Group – April 2013

Salesforce User-Group Berli Banner

Ganz herzlich möchte ich Dich/Sie zur nächsten Salesforce Community hier in Berlin einladen. Als Veranstalter werden ich und einige Kollegen der ilum:e informatik natürlich auch vor Ort sein. Ich freue mich schon auf das Treffen!

Die wichtigsten Daten zunächst im Überblick und als Download im iCal Format.:

Immobilien Scout GmbH
Andreasstr. 10
10243 Berlin

Donnerstag, 11.04.2013
16:00 bis ca. 18:00 Uhr
Get-together bereits ab 15:30 Uhr, und nach dem Treffen ist für alle, die mögen, 
noch Zeit für ein Feierabend-Bier.

Registrierung wie immer über ein Xing-Event.

Unser Thema für dieses Treffen ist Marketing Cloud bzw. Social Media. Vortragen dazu werden Andreas Schmidt und Johann Fürmann.

Andreas

Andreas

Johann

Johann

Andreas kann durch seinen großen Erfahrungsschatz hervorragend über Strategien im Social Media Bereich berichten. Johann bringt uns eine Hands-On Demo der Marketing Cloud mit, so dass wir Theoretisches wunderbar mit dem Praktischen verbinden können.

Wir treffen uns dieses Mal bei ImmobilienScout24. Vielen Dank an dieser Stelle an Frank Marter, der sich für die Räumlichkeiten stark gemacht hat.

Ich bin derzeit durch meine Projekte viel im Bereich Lead- und Kampagnen-Management (also einem Teil der Marketing Cloud) unterwegs. Passend dazu plane ich ein Webinar zu diesem Thema. Wer rechtzeitig per E-Mail informiert werden möchte, kann sich dazu ganz einfach rechts in der Seitenleiste registrieren.

Auf ein schönes Treffen am 11. April!

//Hannes

Feb 09

Aufgaben in Chatter – und wie Sie es wieder abstellen

Mit dem Salesforce Upgrade auf Spring’13 von diesem Wochenende wurden „Aufgaben für Chatter“ automatisch eingeschaltet. Dabei werden für jede neue Aufgabe Chatter-Postings erzeugt, sofern ein Feed an dem Objekt aktiviert ist.

Bevor ich das Feature mit seinen Vor-und Nachteilen im Detail durchgehe, hier die wichtige Info für alle, die überrascht wurden und sich jetzt die Frage stellen, wie man das Ganze abschaltet.

Gehen Sie im Setup zu Anpassen > Chatter > Einstellungen > Bearbeiten 
und entfernen Sie das Häkchen im Bereich „Aufgaben in Feeds“. 
Speichern Sie die Seite und der Spuk ist vorüber.

aufgaben in feeds

Das Feature

Was macht das neue Feature eigentlich? Zunächst ist die Idee genial. Aufgaben, die bisher tief unten in der Ansicht eines Datensatzes verschwunden sind, werden nun automatisch oben im Chatter Feed erwähnt. Der folgende Screenshot zeigt dies exemplarisch. Hier habe ich eine Aufgabe an einem Account angelegt. Weil für Accounts Chatter Feeds eingeschaltet sind, wurde automatisch ein Post erzeugt:

Neue Chatter Aufgabe[Zum vergrößern anklicken]

Weiterführende Informationen (auf Englisch) finden Sie natürlich auch in den Release Notes zu Spring 13 ab Seite 20.

Für und wider

Ich finde es sehr sinnvoll, Chatter als zentrales Steuerungsmedium zu nutzen. Hier kann das Verwalten von Aufgaben eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Da es sich hier aber um eine erste Version der Funktionalität handelt, ist diese verständlicherweise noch nicht ausgereift.

Meine erste Reaktion auf die Aufgabe im Chatter war, diese dort erledigen / schließen zu wollen. Das geht aber nicht. Ich kann von hier lediglich in die Aufgabe springen und dort die gewünschte Aktion durchführen. Das bringt natürlich eine Menge unnötiger Klicks mit sich.

Wenn ich die Aufgabe lösche, verschwindet auch der Chatter-Post. Dessen muss man als Benutzer bewusst sein, denn eine etwaige Diskussion, die an der Aufgabe im Chatter geführt wurde, verschwindet auch. Zum Glück wird der Chatter-Post mit wiederhergestellt, wenn man die Aufgabe aus dem Papierkorb holt.

Weiterhin wird der Chatter-Post bei jeder Aufgabe erstellt. Dies schließt auch Aufgaben ein, die durch „E-Mail zu Salesforce“ erstellt werden. Damit also auch die Funktion „E-Mails hinzufügen“ oder „Senden und hinzufügen“ in Outlook. Hier wird für jede archivierte E-Mail also ein Chatter-Post erzeugt:

email zu salesforce

Schöner wäre es, wenn der Admin einstellen könnte für welche Aufgaben ein Chatter-Post erzeugt wird.

Fazit

Für den Moment schalte ich diese Funktionalität noch aus und empfehle eine Aktivierung gründlich zu prüfen. Wenn hier nachgearbeitet wurde und das Ganze gereift ist, wird es sicherlich einmal sehr nützlich sein. Warten wir also noch 2-3 Releases ab. Die kommen bei Salesforce ja zum Glück schnell nacheinander.

//Hannes

Jan 07

5. Salesforce User-Group Berlin – Januar 2013

Am Donnerstag, den 17. Januar 2013, findet die nächste Berliner Salesforce.com User-Group statt. Ich freue mich darauf, dieses Mal Miriam Gibbs und Michael Gertz für die FVW Mediengruppe zu begrüßen. Die beiden reisen aus Hamburg an, um uns von Ihrem CRM-Rollout zu berichten.

Wie üblich wird die Kunden-Präsentation so gestaltet sein, dass wir eine Diskussion daran festmachen können. Fragen und Einwürfe sind also erwünscht.

Im weiteren Verlauf des Treffens werden wir noch unser derzeitiges Fachthema „Forecasting“ aufgreifen.

Wer anschließend noch mag, ist herzlich auf ein Bier eingeladen.

Die User-Group richtet sich an jeden, der etwas mit Salesforce.com zu tun hat – sei es als Admin, Entwickler, Manager oder Poweruser.

Die Organisation findet über ein Xing-Event hat. Wer sich dort nicht (mehr) registrieren kann, den bitte ich um eine kurze Nachricht per E-Mail. Auch bei Fragen rund um das Event könnt ihr mich natürlich jederzeit per E-Mail oder auf Xing anschreiben.

Ich freue mich auf unser kommendes und viele weitere, spannende Treffen.

//Hannes

Jan 23

HOWTO: Kampagne in Salesforce erstellen

Das Anlegen von Kampagnen in Salesforce ist mit allerlei verteilten Einstellungen verbunden. Da viele Suchanfragen auf meinen Blog zu diesem Thema kommen, kommt an dieser Stelle eine detaillierte Anleitung dazu. Ich hoffe, ich kann damit eine Lücke in der Dokumentation schließen und einigen Leuten weiterhelfen.

Continue reading

Dez 18

Felder in Salesforce farblich kennzeichnen

 

ACHTUNG: Mit dem Summer’12 Release wird diese Funktion wahrscheinlich nicht mehr zur Verfügung stehen!

 

Bringen Sie Farbe ins Spiel und machen Sie Felder in Salesforce besser kenntlich. So helfen Sie Benutzern die wichtigen Informationen direkt zu erkennen.

 

Und im Bearbeiten-Modus:

 

Und so geht’s:

Continue reading

Apr 25

Link in Salesforce zur Suche auf XING und anderen sozialen Netzwerken

Am Lead oder Kontakt einen Link zu haben, über den Soziale Profile (XING, LinkedIN, Facebook, Twitter…) der Person gesucht werden können, erspart einige Kopiererei und Klicks. Es ist zudem die einfachste Art eine kleine Integration zu den entsprechenden Diensten anzubieten.

So sieht so ein Link am Lead aus:

Um einen entsprechenden Link anzulegen geht man wie folgt vor:

Continue reading

Sep 14

Der „Konvertiere zu Kontakt“ Button

In einer idealen Welt wird jeder Lead zu einer Opportunity – im tatsächlichen Geschäft fällt das Verhältnis bei der Konvertierung allerdings deutlich schlechter aus 😉 So muss bei einem Großteil der Konvertierungen, die ein User vornimmt, der Haken „Keine Opportunity erstellen“ gesetzt werden.

Da die Konvertieren-Seite nicht modifiziert werden kann, scheint es auf den ersten Blick keine Abhilfe für dieses Problem zu geben. Mittels URL-Parametern und eines selbst angelegten Buttons können aber zumindest die Formular-Werte auf der Konvertieren-Seite voreingestellt werden.

Frei nach dem Motto „Show, don’t tell“, alle Details in folgendem Video. Am besten sobald das Video läuft auf 720p Qualität umschalten.

Und nochmal zum Mitschreiben:

Um vom Lead auf die Konvertieren-Seite zu gelangen und den „Keine Opportunity“ Haken zu setzen, baut man zunächst einen Link mit der folgenden URL:

/lead/leadconvert.jsp?retURL={!Lead.Id}&id={!Lead.Id}&nooppti=1

Um zusätzlich noch den „Konvertiert Status“ zu setzen, kann die URL um den Parameter ‚cstatus‘ erweitert werden. Der passende Wert für ‚cstatus‘ kann mittels Sicht in den Quellcode oder einem Tool wie Firebug ermittelt werden;

/lead/leadconvert.jsp?retURL={!Lead.Id}&id={!Lead.Id}&nooppti=1&cstatus=10

Diese URL kann nur einfach in einen Benutzerdefinierten Button einfließen.

Achtung: Dieses URL-Hacking ist nicht offiziell supported. Das heißt, es gibt auch keinen Anspruch darauf, dass solche Anpassungen immer funktionieren. Ich habe aber bisher noch nie Probleme damit gehabt. Da dieser Button auch sehr stark frequentiert ist, wird sich sicher schnell jemand melden, sollte er nicht mehr funktionieren 😉

Demnächst stelle ich noch weitere kleine Helfer-Buttons vor. Bis dahin viel Spaß beim Herumexperimentieren mit URL-Parametern.

//Hannes

Mai 30

Einladung zum zweiten Salesforce Admin Treffen

Zuerst das Wichtigste im Überblick:

Zielgruppe: salesforce.com-Administratoren und Poweruser
Anzahl der Teilnehmer: max. 20. Personen
Ort: Conergy AG in Hamburg;
Anckelmannsplatz 1, 20537 Hamburg
Datum: 30.06.2010, 10:00-16:00

Link zum XING-Event

Fast ein Jahr ist es nun her, da habe ich über XING einen Aufruf gestartet für ein unabhängiges Treffen unter Salesforce-Administratoren. Timo Hanke, dem Gründer der Salesforce Xing-Gruppe, hat die Idee gleich gefallen und so haben wir zusammen eine schöne Runde aufgestellt. In einem Konferenzraum bei CoreMedia kamen wir zu siebt zusammen und haben uns über allerlei Themen rund um Salesforce ausgetauscht.

Gruppenfoto vom ersten Admin Treffen

Aufgrund des tollen Feedbacks wollen wir nun die längst überfällige zweite Runde starten. Timo hat sich hinters Telefon geklemmt und allerlei organisiert:

Die Firma Conergy stellt uns freundlicherweise einen Raum mit der nötigen Ausstattung bereit.

Für das leibliche Wohl erklärt sich Magic Software verantwortlich.

Von seitens Salesforce wird ein Techniker anreisen, der sich unseren bohrenden Fragen stellen muss 😉

Ich freue mich riesig auf eine gesellige Runde unter eingefleischten Salesforce-Admins und Powerusern. Wir werden viel voneinander lernen können.

Die Zusage zur Teilnahme ist bitte verbindlich über XING vorzunehmen.

Wenn Fragen oder Input bestehen, gerne hier in den Kommentaren oder über XING.

Auf bald,

//Hannes

Mrz 07

5 Tipps für Salesforce Poweruser

1. Stellen Sie die Sprache des Systems auf Englisch. Viele Bezeichnungen erschließen sich so viel schneller. Außerdem wird es Sie weniger verwirren, wenn ich mit englischen Begriffen um mich schmeiße.

2. Überall, wo sogenannte Nachschlage-Felder (Lookups), also Eingabefelder mit einer Lupe daneben, verwendet werden, reicht es meist aus einen Teil des Suchbegriffes einzugeben und zu speichern. Den Umweg über die Lupe kann man sich so sparen. Angenommen, ein Account soll an mich, also „Hannes Ellerbrock“ übertragen werden. So reicht es schon aus nur „hannes“ einzutragen und zu speichern. Sollte ein weiterer Benutzer mit dem Vornamen Hannes in der Organisation sein, so fragt Salesforce noch nach welcher Benutzer denn nun gemeint ist.

[Klick für Vollbild]

3. Im Setup verstecken sich fast alle wichtigen Menüpunkte in Untermenüs- Ist ja auch nachvollziehbar bei der Fülle an Einstellmöglichkeiten, die einem zur Verfügung stehen. Wenn man lange Ladezeiten verhindern möchte empfiehlt sich ein Klick auf das „+“-Zeichen. So öffnen sich die Menüs ohne ein Nachladen der Seite.

[Klick für Vollbild]

4. Arbeiten Sie mit Objekten, bei denen Sie nach einem Datensatztyp (Record Type) gefragt werden? Das würde zum Beispiel so aussehen:

[Klick für Vollbild]

Wenn Sie an solch einer Stelle immer nur „Weiter“ klicken und nie einen anderen Datensatztyp auswählen, dann können Sie diese Nachfrage abschalten. Gehen Sie in den Setup, klicken dann auf „+“ vor Persönliche Daten und weiter auf „Datensatztypauswahl“. Hier können Sie nun auswählen, bei welchen Objekten nachgefragt werden soll und bei welchen nicht.

5. Klicken Sie auf irgendeinen Reiter (Tab) und scrollen Sie ganz nach unten. Hier finden sich immer jede Menge nützliche Dinge. Probieren Sie Accounts, Kontakte, Opportunities, Leads und so weiter. Der Screenshot zeigt das Ganze Beispielhaft für „Leads“.

[Klick für Vollbild]