Jun 26

Dynamische Eingabe von Informationen mittels Flow

Vorweg: Dieser Blog geht davon aus, dass Sie schon die Lightning Experience nutzen.

Szenario

Es wird ein neues Feld angelegt, zum Beispiel zur Segmentierung von Daten, und nun muss es sukzessiv gefüllt werden.
In der normalen Nutzung des CRM wird einem Anwender das neue Feld womöglich gar nicht auffallen. Machen wir es zum Pflichtfeld, gehen wir dem Anwender damit auf die Nerven und senken die Nutzerakzeptanz.
Die Eingabe sollte also möglichst freiwillig erfolgen und zu einem für den Anwender passenden Zeitpunkt.

Lösung

In diesem Beispiel soll nach und nach das Account-Feld “Branche” gesetzt werden. Dafür habe ich eine kleine Flow-Komponente gebaut, die, je nach dem, ob das Feld leer oder gesetzt ist, eine Eingabe abfragt.

Das Feld ist noch leer:

Nachdem der Anwender eine Eingabe getätigt hat:

Und das ganze einmal in Aktion (15 Sekunden Video):

Ausblick

In einer weiteren Ausbaustufe könnte ein Belohnungssystem hinzugefügt werden. Zum Beispiel wäre es denkbar, für jede Änderung einen Punkt zu vergeben und dieses dann auf einem Dashboard darzustellen.

Umsetzung

Die hier dargestellte Umsetzung ist als Ideengeber zu verstehen. Ich übernehme keine Verantwortung oder Gewährleistung für die Funktionsfähigkeit.

Von der Admin-Perspektive sieht das Ganze so aus: Zunächst brauchen wir einen Flow, der dann auf der Lightning Datensatz-Seite eingesetzt werden kann.

Meine Flow-Definition ist so aufgebaut:

Erklärungen:

  1. Wir kriegen von der Lightning Page die ID des Accounts. Diesen laden wir zunächst.
  2. Ist das Feld, das wir setzen wollen, leer? (In unserem Beispiel ja “Industry / Branche”.) Wenn es gesetzt ist, zeigen wir nur die entsprechende Info an.
  3. Ist es noch leer, fragen wir die Eingabe ab.
  4. Die Eingabe wird dem Datensatz zugewiesen.
  5. Und schlussendlich gespeichert.

Sie können die Flow-Definition zum genaueren Anschauen und Ideenholen von mir installieren.

Produktiv- und Entwickler-Umgebungen
 
Sandbox

Der Flow wird nun im Lightning Datensatzlayout hinzugefügt:

Disclaimer

Der Autor Hannes Ellerbrock arbeitet bei Salesforce. Dieser Beitrag ist privat entstanden und gepostet.

Nov 29

Neue Salesforce Rechenzentren in FRA & LON: Beeindruckende Reaktionszeiten

Mit viel Freude haben Neu- und Bestandskunden von Salesforce die Nachricht über die europäischen Rechenzentren aufgenommen. London und Frankfurt sind jetzt live. Paris wird als nächstes kommen.

Als Nerd interessiert mich die ganze Safe-Harbor-Debatte nicht sonderlich. Darum kümmern sich die Datenschützer. Was mich sehr wohl interessiert, ist Performance von Systemen. Im Jahr 2010 habe ich den Unterschied in den Zugriffszeiten zwischen den Salesforce-Rechenzentren an der US Ost- und Westküste gemessen. Die Zugriffszeiten lagen damals bei 200 ms für West bzw. 100 ms für Ost – von Hamburg aus.

Hier nun die Ergebnisse (aus dem gleichen Netzwerk wie damals) zu den neuen RZ.

London

Tracing route to eu5-lon.salesforce.com [136.146.128.32]
over a maximum of 30 hops:

  1     2 ms     2 ms     2 ms  [intern]
  2     1 ms     1 ms     1 ms  [intern]
  3     1 ms     1 ms     1 ms  217.111.x.x
  4     4 ms     3 ms     3 ms  gi0-1-0-1-sar8.HAM.router.colt.net 
  5    16 ms    14 ms    14 ms  xe0-0-3-pr1.FRA.router.colt.net  
  6    10 ms    10 ms    10 ms  xe-7-1-1.edge6.Frankfurt1.Level3.net  
  7     *        *        *     Request timed out.
  8    17 ms    16 ms    11 ms  SALESFORCE.ear2.Frankfurt1.Level3.net 
  9    22 ms    22 ms    22 ms  204.14.237.176 
 10    22 ms    23 ms    22 ms  136.146.137.7 
 11    23 ms    22 ms    22 ms  eu5-1-lon.salesforce.com

Frankfurt

Tracing route to eu6-frf.frf.r.salesforce.com [85.222.129.41]
over a maximum of 30 hops:

  1     2 ms     1 ms     1 ms  [intern] 
  2     1 ms     1 ms     1 ms  [intern] 
  3     1 ms     1 ms     1 ms  217.111.x.x
  4     3 ms     4 ms     2 ms  gi0-1-0-1-sar8.HAM.router.colt.net 
  5    11 ms    11 ms     9 ms  xe0-0-0-pr1.FRA.router.colt.net 
  6    10 ms    12 ms     9 ms  xe-7-1-1.edge6.Frankfurt1.Level3.net  
  7     *        *        *     Request timed out.
  8    10 ms    11 ms    10 ms  SALESFORCE.ear2.Frankfurt1.Level3.net 
  9    11 ms    16 ms    15 ms  xe-2-0-0--dcr2-frf.net.sfdc.net 
 10     *        *        *     Request timed out.
 11    12 ms    10 ms    18 ms  dcl3-frf.eu6-frf.salesforce.com

Beindruckend finde ich die 12 Millisekunden, die es bis zum Frankfurter RZ braucht. Für uns Anwender hier in Deutschland ein Riesengewinn. Und auch für Systemintegrationen ein großer Performance-Vorteil.